Dr. Georg Schützenberger2018-12-03T15:30:15+00:00

Dr. Georg Schützenberger

Ich wurde in Linz geboren und maturierte im Jahr 1973. Das Medizinstudium an der Medizinischen Universität Wien konnte ich 1979 abschließen. Während des Studiums arbeitete ich immer wieder auf der Unfallstation der VOEST Alpine und im Rettungsdienst. Meine Ausbildung begann 1979 im Hanusch-Krankenhaus, zuerst als Turnusarzt an der Abteilung für Innere Medizin und an der Chirurgischen Abteilung. 1981 begann ich die Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie. Während der Ausbildung arbeitete ich im Orthopädischen Spital Speising (Orthopädie und orthopädische Chirurgie – Prim. Landsiedl), in der Krankenanstalt Rudolfstiftung (Neurochirurgie – Prof. Brenner) und im Pulmologischen Zentrum Wien Baumgartner Höhe (Thoraxchirurgie – Prim. Pridun), zusätzlich absolvierte ich Hospitationen an der Medizinischen Hochschule Hannover (Unfallchirurgie – Prof. Tscherne) und der Universitätsklinik Innsbruck (Unfallchirurgie – Prof. Beck).

Seit 1985 steht die Kniechirurgie und die arthroskopische Chirurgie im Zentrum meiner medizinischen Tätigkeit, ab 1992 konnte ich im Hanusch-Krankenhaus die Knie- und Sportambulanz aufbauen und etablieren sowie die erforderlichen operativen Eingriffe in großer Zahl durchführen. Seit dieser Zeit besuche ich regelmäßig Fortbildungen im Bereich der Kniechirurgie und Unfallchirurgie und halte Vorträge auf Kongressen der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie und des Arbeitskreises Kniegelenk.

Beruflicher Werdegang

Aktuell

Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie – Ordination Kniechirurgie Dr. Schützenberger

Bis Juli 2017 – Oberarzt Orthopädie und Traumatologie Hanusch-Krankenhaus, Leiter der Knie- und Sportambulanz

Seit Jänner 2001 – Diplom für Sporttraumatologie

Seit Oktober 1988 – Facharzt für Unfallchirurgie

Absolviert

Mai 1988-Okt. 1988 – Pulmologisches Zentrum Wien Baumgartner Höhe, Thoraxchirugie (Prim. Pridun)

Nov. 1987-Mai 1988 – Krankenanstalt Rudolfstiftung, Neurochirurgie (Prof. Brenner)

Dezember 1985-Juni 1986 – Orthopädisches Spital Speising, Orthopädie und orthopädische Chirurgie, (Prim Landsiedl)

Juli 1980-Juli 1981 – Hanusch-Krankenhaus, Chirurgie (Prim. Dufek)

1986 Hospitation – Universitätsklinik Innsbruck, Unfallchirurgie (Prof. Beck)

1984 Hospitation – Medizinische Hochschule Hannover, Unfallchirurgie (Prof. Tscherne)

Aug. 1981-Okt. 1988 – Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie. Hanusch-Krankenhaus, Unfallchirurgie